Die Sicherheit der Pauschalreise

Aug
26

Kombinieren macht Spaß aber Vorsicht !!

Seit dem 01.07.2018 gilt das neue EU-Pauschalreiserecht. Speziell die Informationspflichten vor Buchung der Pauschalreise wurden exakter definiert. 

Die Pauschalreise in Kürze:

  • Grundlagen des Pauschalreisevertrages sind ab § 651a BGB geregelt
  • Reiseveranstaler (RV) und der Reisende werden Vertragspartner
  • RV informiert vor Buchung über Einreisebestimmungen
  • RV informiert vor Buchung mit Formblatt wie er Kundengelder absichert
  • RV bringt vor Buchung dem Reisenden die AGB zur Kenntnis
  • RV haftet für mängelfreie Erbringung aller Leistungen der Pauschalreise
  • RV gibt mit Buchungsbestätigung Sicherungsschein aus (Insolvenzschutz)
  • RV stellt Ansprechpartner zur Verfügung
  • RV muss bei Mängeln für Abhilfe sorgen
  • Reisender hat nur e i n e n Vertragspartner
  • Reisender zahlt nur an den e i n e n Vertragspartner

Beispiel: Eine Pauschalreise die einen Flug beinhaltet findet wegen Streiks, Terrorwarnung, Terminalschliessung nicht statt. Der Reisende hat Anspruch auf Erstattung des gesamten Reisepreises.

Wir empfehlen grundätzlich die Buchung einer Pauschalreise - mehr Sicherheit gibt es in der Urlaubswelt nicht !!

 

Risiko „verbundene Reiseleistungen“ oder „Reisebausteinreise“

Reisende haben individuelle Wünsche, die manchmal nicht von einem Reiseveranstalter als Pauschalreise angeboten werden. Durch geschickte Kombination verschiedener Anbieter, kann der Kunde einen Reiseverlauf kreieren, der seinen Wünschen entspricht.

ITO-Reise GmbH ist bei der Zusammenstellung individueller Reisebausteine gerne behilflich. Allerdings weisen wir bei jeder Buchung schon vorab auf die Risiken hin.

Die Merkmale der individuellen Kombination in Kürze:

  • Der Reisende schließt mehrere Verträge ab (Airline, Hotel, Reederei, Autovermieter usw) und hat somit unterschiedliche Vertragspartner
  • Der Reisende akzeptiert die AGB der beteiligten Anbieter / Leistungsträger
  • Der Reisende leistet mehrere Zahlungen separat, direkt an die beteiligten Leistungsträger
  • In vielen Fällen (z.B. Airlines) existiert keine Insolvenzabsicherung für einbezahlte Kundengelder
  • Jeder Leistungsträger haftet nur für seinen Vertrag
  • Niemand haftet für den korrekten, mängelfreien Abflauf der „Gesamtheit“ aller Bausteine
  • Die kombinierten Leistungen stehen nicht in Abhängigkeit zueinander, das bedeutet, fällt eine Leistung aus, müssen die anderen dennoch vertragsgemäß abgenommen werden
  • Der Kunde ist im Risiko – er verfügt über keinen Reiseveranstalter !!
  • ITO-Reise GmbH informiert schon vor der Buchung mit separatem Formblatt, daß sie nicht Reiseveranstalter ist!!

Beispiel: Eine derartige „Kombinationsreise“ in welcher auch ein Flugticket enthalten ist findet wegen Streiks, Terrorwarnung, Terminalschliessung nicht statt, dann wird die Airline den Ticketpreis erstatten, alle weiteren Bausteine muss der Kunde abnehmen!!

 

Bezahlung im Reisebüro - Insolvenzschutz

Die ITO-Reise GmbH verfügt über eine eigene Insolvenzversicherung. Somit sind Kundengelder grundsätzlich gesichert, die an ITO bezahlt werden. Der Schutz bezieht sich jedoch lediglich auf den Fall der Reisebüroinsolvenz. Wurden Ihre Zahlungen jedoch korrekt an die Leistungsträger weitergeleitet (wie wir das seit über 30 Jahren zuverlässig tun), dann sind alle Ansprüche an diese zu richten.

Hinweis: Airlines sind nicht verpflichtet vorab bezahlte Tickets finanziell abzusichern. Sie verfügen im Regelfall über keinen Insolvenzschutz!!

Leisten Sie an uns Zahlungen, so geben wir im Gegenzug einen Sicherungsschein (s.o) aus.

Bei Pauschalreisen regelt der Reiseveranstalter mit seinen AGB`s das Inkasso. Es existieren unterschiedliche Zahlungsmodelle auf dem Markt:

a) Kunde zahlt direkt an den Reiseveranstalter

b) Kunde hat die Wahl, ob er im Reisebüro oder direkt an den Veranstalter bezahlt

c) bei „Reisebüroinkasso“ gibt ITO-Reise GmbH wieder den o.g. Sicherungsschein aus


Bezahlung von „Reisebausteinen“ im Reisebüro

Gerne können Sie Ihren individuell zusammengestellten und aus mehreren Bausteinen bestehenden Urlaub auch bei uns im Reisebüro bezahlen.

Sie werden von uns für jeden Baustein eine separate Abrechnung analog den Bestimmungen des Leistungsträgers erhalten. Auch dies wird nochmals dokumentieren, daß Sie über verschiedene Verträge verfügen, die keine „Einheit“ bilden.

Schon vor der Festbuchung der diversen "Bausteine" wird ITO-Reise GmbH darüber informieren, daß sie nicht als Reiseversnatalter auftritt.

 

Ein abschließendendes Wort in eigner Sache:

ITO-Reise GmbH ist seit vielen Jahren ein erfolgreicher Reisevermittler. Bewusst haben wir nie die Veranstalterrolle mit den umfangreichen Haftungsrisiken angenommen und wollen es auch in Zukunft nicht tun. Wir raten unseren Kunden grundsätzlich zur Buchung einer Pauschalreise!

Jedoch haben wir auch Verständnis, wenn Sie Ihren Urlaub so individuell wie möglich ausgestalten wollen. Gerne helfen wir Ihnen mit der Kombination von Einzelleistungen, Ihren Wunschurlaub zusammen zu stellen.

Der Gesetzgeber regelt seit 01.07.2018 die Informationspflichten neu. Um diesen Pflichten nachzukommen, werden wir Sie im Falle individueller "Bausteinbuchungen" mehrfach mit dem Thema  dem Thema "Risiko" konfrontieren:

  • beim ersten Beratungsgespräch
  • beim ersten Email-Angebot
  • bei der Buchung (Ihre Unterschrift auf unserem Formblatt)
  • mit der Aufforderung, unseren versendeten Beratungslink zu bestätigen
  • in unserer Buchungsmappe
  • auf unserer Homepage

Wir wünschen Ihnen allseits gute Reise und wo immer es auch hingeht: "kommen Sie gut heim"

Ihr ITO-Reise Team

Zurück