Airlineinsolvenzen

die Luft am Himmel ist dünn geworden

Die Luft am Himmel war vor Corona bereits dünn. Schon im Jahr 2019 mussten viele Fluglinien den Betrieb einstellen, Jetzt ist die Pandemie zum Brandbeschleuniger geworden. In der nachfolgenden Liste finden sich auch klingende und traditionsreiche Namen:.

  • Adria Airways (Slowenien)
  • Aerolínas de Antioquía (Kolumbien)
  • Aigle Azur
  • AIRITALY
  • Air Mauritius
  • Air Namibia
  • Air Philip (Südkorea)
  • Al Naser Wings Airlines (Irak)
  • Asian Express Airline (Tadschikistan)
  • Astra Airlines (Griechenland)
  • Avianca Argentina (Argentinien)
  • Avianca Brasil (Brasilien)
  • Braathens (Schweden)
  • California Pacific
  • CZECH AIRLINES (Tschechien)
  • Fly Jamaica Airways (Jamaika)
  • Flybe (UK)
  • Flybmi (UK)
  • Insel Air (Curaçao)
  • Jet Airways (Indien)
  • LGW Luftfahrtgesellschaft Walter
  • New Gen Airways (Thailand)
  • Peruvian Airlines (Peru)
  • SAA South African Airlines
  • TAM Bolivia (Bolivien)
  • THAI Airwas
  • Taron Avia (Armenien)
  • Via Airlines (USA)
  • Virgin Australia
  • WOWAIR
  • XL Airways

Wichtig zu wissen: im Gegensatz zu Flugpauschalreisen gibt es bei gekauften Flugtickets keinerlei gesetzlich vorgeschriebene, finanzielle Absicherung. Der Schaden geht im Regelfall voll zu Lasten der Passagiere.

Zurück
© Copyright ITO-Reise GmbH - Reisebüro