Alles was Recht ist

Überweisung falsch - Veranstalter storniert Urlaubsbuchung

Eine Familie, 2 Erwachsene und 3 Kinder hatte eine Pauschalreise in die Türkei gebucht. Bei der Überweisung des Reisepreises unterlief jedoch ein fataler Fehler. Anstatt der Rechnungsnummer/Buchungsnummer  wurde in den Verwendungszweck die Steuernummer des Reiseveranstalters eingetragen.

Dieser konnte die Zahlung nicht zuordnen der Reisepreis auf der Kundenbuchung blieb "offen". Auf Zahlungserinnerungen und Mahnungen reagierten die Kunden nicht.

Schliesslich stornierte der Reiseveranstalter die Buchung. Vom Reisepreis, ca € 4000,00 erstattete der Reiseveranstalter aus Kulanz an die Kunden ca € 2500,00 an die Kunden. Der Rest wurde einbehalten, da Stornokosten an Fluggesellschaft, Hotel und Zielgebietsagentur bezahlt werden mussten.

Das Amtsgericht München (AZ161 C 2009/) entschied gegen die Klage der Kunden.weil die Reise auf Grund eines Verschulden des Klägers nicht durchgeführt werden konnte. Reiseveranstalter und Reisebüro konnten glaubhaft belegen, dass die Kunden mehrfach angemahnt wurden. Die fehlerhafte Überweisung hätte rechtzeitig zugeordnet werden können..

 

Zurück
© Copyright ITO-Reise GmbH - Reisebüro
Erfahrungen & Bewertungen zu ITO-Reise GmbH