Corona Virus - Thema Stornierung

Was Sie rund um das Thema Rücktritt und Umbuchung wissen sollten

update 23.03.2020

23.03.2020: Lufthansa Group Airlines setzen die Erstattungsfunktionalität temporär aus

Die Erstattungsfunktionalität für Tickets der Lufthansa Group Airlines wurde vorübergehend in allen Reservierungssystemen sowie auf den Webseiten der Airlines und auf lhgroup-agent.com deaktiviert. Bereits eingereichte Refunds werden zu einem späteren Zeitpunkt bearbeitet.

Wir bemühen uns, Sie bestmöglich bei der Betreuung unserer gemeinsamen Kunden zu unterstützen. Weitere Informationen werden wir Ihnen schnellstmöglich zur Verfügung stellen.

23.03.2020:

Lufthansa Group Airlines setzen die Erstattungsfunktionalität temporär aus

Die Erstattungsfunktionalität für Tickets der Lufthansa Group Airlines wurde vorübergehend in allen Reservierungssystemen sowie auf den Webseiten der Airlines und auf lhgroup-agent.com deaktiviert. Bereits eingereichte Refunds werden zu einem späteren Zeitpunkt bearbeitet.

Wir bemühen uns, Sie bestmöglich bei der Betreuung unserer gemeinsamen Kunden zu unterstützen. Weitere Informationen werden wir Ihnen schnellstmöglich zur Verfügung stellen.

 

 

Vorab: Wir sind nicht zur Rechtsberatung befugt. Die nachfolgenden Ausführungen sollten Ihnen eine erste Einschätzung der eigenen Lage ermöglichen. 

Erste Prüfung sollte sein: Liegt eine Pauschalreise vor oder sind lediglich Einzelleistungen gebucht (nur Flugticket, nur Mietwagen, nur Hotel).

Pauschalreise:

Wenn Sie einen Vertrag mit einem Pauschalreiseveranstalter geschlossen haben, sind derzeit folgende Szenarien denkbar.

Reiseveranstalter kündigt den Vertrag:

Reiseveranstalter und Reedereien kündigen derzeit Reiseverträge, weil die Leistung nicht mehr erbracht werden kann. Sie erstatten den vollen Reisepreis zurück. Gründe können sein:

  • das Zielland hat eine Einreisesperre verhängt
  • das Zielland verordnet bei Einreise zuerst eine Quarantäne
  • das gebuchte Hotel steht Quarantäne nicht zur Verfügung
  • die Route der Seereise kann nicht mehr eingehalten werden kann, weil die Häfen die Schiffe nicht mehr annehmen
  • AIDA und COSTA stellen derzeit den Kreuzfahrtbetrieb ein

Kunde möchte Reisevertrag kündigen

Grundsätzlich kann jeder Reisevertrag gegen Entrichtung der vereinbarten Stornogebühren gekündigt werden.

Viele Kunden fragen derzeit nach einem kostenlosen Rücktritt. Angst ist jedoch kein Grund zur kostenlosen Stornierung. Eine gebuchte Reise die erst in einigen Monaten starten soll, kann derzeit nicht ohne Kosten storniert werden.

Aktuell (Stand 14.03.2020) ist es durchaus noch möglich einige Zielgebiete zu bereisen und diese Reisen werden auch durchgeführt und könnten auch nur gegen Zahlung der Stornogebühr storniert werden.

"Neuverträge" - Neubuchung ab März 2020"

Um neue Buchungen zu generieren bieten viele Reiseveranstalter mittlerweile beim Abschluss ein kostenloses Rücktrittsrecht an, welches mit einer Frist vor Abreise versehen ist.

Einzelleistungen:

Einzelleistungen liegen vor, wenn Sie mehrere "Bausteine" wie Flug, Hotel, Mietwagen, Rundreise bei verschiedenen Anbietern buchen. Sie haben dazu mehrere Verträge geschlossen und auch mehrere Zahlungen geleistet.

Flug:

Beim Kauf eines Flugtickets steht lediglich die ordnungsgemässe Beförderung im Mittelpunkt des Beförderungsvertrages. Folgende Szenarien sind denkbar:

  • volle Erstattung des Tickets wenn Airline den Flug annulliert
  • Bei Einreiseverbot, ausgelöst durch die Pandemie liegt nach Auffassung von Reiserechtlern der Fall höherer Gewalt vor. Sowohl der Reisende wie auch die Fluglinie sollten kündigen können
  • Airline kann fliegen auch Einreisesperre oder Quarantäneangebot liegt nicht vor aber Passagier hat Angst: keine Erstattung des Flugpreises

weitere Leistungen:

Haben Sie im Zielgebiet bei verschiedenen Anbietern einzelne Leistungen wie Hotel oder Mietwagen gebucht, gelten die geschlossenen Verträge. Man kan versuchen, Kulanzregelungen zu erzielen.

Zurück
© Copyright ITO-Reise GmbH - Reisebüro
Erfahrungen & Bewertungen zu ITO-Reise GmbH