ITO-Reise will Infektionsketten verfolgen

Pressemeldung in eigener Sache

Passau, 03.11.2020  Das Reisebüro ITO-Reise GmbH hat sich beim Gesundheitsamt Passau als Taskforce zur Pandemiebekämpfung beworben.  


„Allerorts klagen Städte und Gemeinden, dass ihre Gesundheitsämter bei der Nachverfolgung von Covid-19-Infektionsketten an die Grenzen ihrer Kapazitäten stoßen, und zwar trotz der Unterstützung durch Soldaten der Bundeswehr. "Wie den Medien zu entnehm ist, ist derzeit keine lückenlose Nachverfolgung mehr möglich“, begründet Dieter Ambros, Geschäftsführer der ITO-Reise GmbH in Passau den Schritt. „In unserem Reisebüro dagegen haben wir gerade freie Kapazitäten – und wir sind dringend daran interessiert, dass diese Pandemie ein rasches Ende findet. Daher liegt es nahe, aktiv an der Verfolgung von Infektionsketten mitzuarbeiten.“


Dieter Ambros führt vor allem die klassischen Qualifikationen von Reisebüro-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern als perfekte Voraussetzung für den Einsatz als Pandemie-Taskforce an. Sein Reisebüro ist im Ort bestens vernetzt, professionelle Kommunikation, soziale Kompetenz und Flexibilität gehören fest zum Job. Reisebüros sind den Umgang mit sensiblen Daten gewohnt, firm in der Arbeit mit IT und in der Lage, sich schnell in neue Prozesse einzuarbeiten. Darüber hinaus sind Reisebüros integraler Teil nationaler und internationaler Kommunikationsnetzwerke. Das heißt: ITO-Reise GmbH ist nicht nur lokal, sondern auch überregional bestens angebunden.


„Wir sollten als Gesellschaft bis zur Überwindung der Pandemie auf Strukturen setzen und Potenziale heben, die bereits vorhanden sind und die helfen werden, das Pandemiegeschehen zu kontrollieren“, sagt Dieter Ambros. „Wir sind bereit, neue Wege zu gehen. Es muss das gemeinsame Ziel von Gesellschaft und Politik sein, die Pandemie mit allen zur Verfügung stehenden Maßnahmen zu bekämpfen.“

Die bundesweit arbeitende Reisebüro-Kooperation BEST-REISEN, in der ITO-Reise GmbH Mitglied ist, unterstützt die Taskforce-Initiative. Über 500 Reisebüros haben in einer internen Umfrage spontan zugesagt, die Aktion zu unterstützen. Diese bewerben sich derzeit in anderen Städten bei ihren lokalen Gesundheitsämtern.


BEST-REISEN hat den Taskforce-Vorschlag zudem den Gesundheitsministerien des Bundes und der Länder unterbreitet. „Wir meinen es ernst“, fasst Dieter Ambros zusammen.
Hinweis an die Medien: Dieter Ambros von ITO-Reise GmbH steht gern für weitere Informationen oder ein Interview zur Verfügung.

ITO-Reise GmbH / Dr.-Hans-Kapfinger-Strasse 30 / 94032 Passau / Tel. 0851/720390 / d.ambros@itoreise.de

Zurück
Dieter Ambros
© Copyright ITO-Reise GmbH - Reisebüro
Erfahrungen & Bewertungen zu ITO-Reise GmbH