Korrekte Rückkehr nach Deutschland

So kommen Sie wieder heim

update 26.03.2021 - Rückflug aus dem Ausland

Ab Dienstag, 30.03.2021 gilt für alle Flugreisende, die aus dem Ausland nach Deutschland zurückfliegen eine Testpflicht vor Abflug. Fluggesellschaften dürfen Passagiere nur noch gegen Vorlage eines negativen Coronatests befördern!

Fragen und Antworten zum Rückflugtest - Download

 

 

Einreisende aus einer vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiet eingestuften Region sind verpflichtet, bei Einreise in Deutschland einen negativen Covid-19 Test nachzuweisen. Kinder unter 6 Jahren sind von der Test- oder Nachweispflicht ausgenommen.

Je nach Einstufung des Risikogebietes unterscheidet sich der geforderte Testzeitpunkt ab 14. Januar 2021 wie folgt:

  • Stufe 1 – Risikogebiete: Rückkehrer aus Risikogebieten sind grundsätzlich verpflichtet, sich unverzüglich nach Ankunft an ihrem Zielort in eine 10-tägige häusliche Isolation zu begeben und sich innerhalb von 48 Stunden ab Ankunft in Deutschland auf COVID-19 testen zu lassen. Die Selbst-Isolation kann frühestens 5 Tage nach Einreise durch das negative Ergebnis eines COVID-19-Tests vorzeitig beendet werden.
  • Stufe 2 – Hochinzidenzgebiete: Dazu zählen in der Regel Länder mit einem Inzidenzwert über 200. Es können aber auch weitere Länder unter bestimmten Bedingungen zu Hochinzidenzgebieten erklärt werden.  Bei Einreisen aus Hochinzidenzgebieten muss der Nachweis über ein negatives Testergebnis oder ein entsprechendes ärztliches Zeugnis bereits bei der Abreise vorhanden sein und ggf. dem Beförderer vorgelegt werden. Ohne Vorlage eines Tests dürfen Airlines den Passagier nicht befördern. Die Durchführung des Tests darf zum Zeitpunkt der Einreise höchstens 48 Stunden zurückliegen.
  • Stufe 3 – Virusvariantengebiete (Regionen mit auftretenden Virusmutationen): Der Test (Antigen oder PCR‑Test) muss innerhalb von 48 Stunden vor Einreise erfolgen. Bei fehlendem negativen Testergebnis wird die Beförderung verweigert. Auch Personen, die nur zur Durchreise in Deutschland einreisen (Transitpassagiere), müssen vor Abflug nach Deutschland einen negativen Corona‑/Covid‑19‑Test nachweisen.Ohne Vorlage eines Tests dürfen Airlines den Passagier nicht befördern.
Digitale Einreiseanmeldung:

Damit die Gesundheitsämter die Einhaltung der Quarantäne wie auch die Voraussetzungen der landesrechtlichen Ausnahmen von der Quarantänepflicht kontrollieren können, müssen Sie eine Digitale Einreiseanmeldung ausfüllen. Ihre Reise- und Kontaktdaten werden an die für Ihren Aufenthaltsort zuständige Gesundheitsbehörde weitergeleitet, die sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen kann.

Zur digigtalen Einreiseanmeldung

Quarantänepflicht

Grundsätzlich gilt für Ein-bzw. Rückreisende aus dem Ausland, die sich innerhalb der letzten zehn Tage vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, die Verpflichtung sich unverzüglich nach Einreise in eine zehntägige Quarantäne zu begeben. Die Möglichkeit, die Quarantänepflicht durch ein negatives Testergebnis vorzeitig zu beenden, besteht grundsätzlich erst nach fünf Tagen nach der Einreise durch Vorlage eines negativen PCR-Tests

Für Hochinzidenz- und Virusvarianten-Gebiete können strengere Regeln nach Landesrecht bestehen. So kann z.B.in den meisten Bundesländern die Quarantäne nicht verkürzt werden, wenn die Einreise aus einem Virusvariantengebiet erfolgte.

Verordnungen der Bundesländer

Gesundheitspolitische Anordnungen wie Testpflicht, Quarantäne, Fristen, Überwachung usw. ist Ländersache.

Somit können die Rückkehrregeln je nach Bundesland unterschiedlich sein.

Wie Sie korrekt aus Risikogebieten in Ihr heimatliches Bundesland zurückkehren finden Sie hier:

Baden-Württemberg
Bayern und Quarantändeverordnung Bayern + Bußgeldkatalog
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Hostein
Thüringen
 
Kunden die im benachbarten Ausland leben

Wir sind stolz, Kunden aus Österreich, der Schweiz, Frankreich, Ungarn und Tschechien zu bedienen. Allerdings gilt es hier aufzupassen.

unterschiedliche Bewertungen:

Alle europäischen Regierungen legen individuell Risikoeinstufungen für Reiseländer fest. So kann es vorkommen, dass ein Reisziel von deutschen Behörden anders eingestuft wird als von den europäischen Nachbarn. Die Frage, ob Sie das gewünschte Reiseziel ansteuern dürfen, können wir meist noch beantworten.

Rückkehr:

Befindet sich Ihr Wohnsitz nicht in Deutschland, so gilt natürlich das Rückkehrrreglement des Landes in dem Sie wohnen.

Landet Ihr Flieger auf einem deutschen Flughafen und Sie reisen dann anschliessend z.B. mit dem PKW an Ihren Wohnisitz im Ausland, so sind Sie in Deutschland lediglich Transitreisender, für Sie gelten die Rückkehrbestimmungen (Quarantäne, digitale Anmeldepflicht usw.) im Land Ihres Wohnsitzes.

 

 

 
Zurück
© Copyright ITO-Reise GmbH - Reisebüro